Brennender Motorroller

Brennender Motorroller

Am Samstag, den 12.08.2017, wurde um 19.39Uhr die Feuerwehr zu einem Brandeinsatz in Heyersum alarmiert. In der Oststraße sei ein Motorroller in Brand geraten. Vor Ort wurde dann ein inzwischen komplett ausgebrannter Roller vorgefunden. Der Besitzer und einige Passanten hatten diesen bereits vor unserem Eintreffen mit einem Feuerlöscher abgelöscht. Wir mussten dann nur noch Nachlöscharbeiten durchführen, bzw. die Überreste des Rollers abkühlen. Verletzt wurde bei dem Feuer zum Glück niemand. Allerdings wurde neben dem Roller auch die Fahrbahnoberläche beschädigt. Wir reinigten noch die Straße und übergaben die Einsatzstelle dann an die Polizei.   Einsatzbericht…      

O-Lauf der Jugendfeuerwehr des BA-West

O-Lauf der Jugendfeuerwehr des BA-West

Am Samstag, den 05. August fand in Heyersum der Orientierungslauf der Jugendfeuerwehren des Brandabschnittes West statt. Obwohl der Vormittag sehr verregnet war, fanden sich insgesamt 23 Jugendfeuerwehren zum Start in den Mittagsstunden ein. Und pünktlich zum Start der ersten Gruppen hörte es dann endlich auch auf zu regnen. Insgesamt fünf Sationen mussten die Gruppen absolvieren und nebenher noch einen Fragebogen ausfüllen. Die Stationen beinhalteten die „Diziplinen“: Seilführung Baum- und Tierkunde Schlauchflechten Bälle-Treiben Wasserförderung Jede Gruppe war circa 2 Stunden unterwegs und konnte sich im Anschluss am Feuerwehrhaus mit Gegrilltem und Gekühltem versorgen. Um 18.00 Uhr konnte dann die Siegerehrung stattfinden. Ortsbrandmeister Peter Schiersching bedankte sich bei allen Jugendgruppen, dass sie trotz des Wetters den Weg nach Heyersum gefunden hatten. Außerdem bedankte er sich bei der Feuerwehr Heyersum, die für die hervorragende Organisation und Bewirtung zuständig war. Der Abschnittsjugendwart Peter Hoffmeister und der Brandabschnittsleiter West, Heiko Bartels, schlossen sich den Worten … weiterlesen.

Hochwasser im Landkreis Hildesheim

Hochwasser im Landkreis Hildesheim

Durch die massiven Regenfälle, ausgelöst durch das Tief „Alfred“, kam es in der Woche vom 24.-28. Juli auch im Landkreis Hildesheim zu starken Überschwemmungen. Insbesondere war hier zunächst die Gemeinde Nordstemmen betroffen, so dass ab Dienstagmorgen um 00.40 Uhr sämtliche Ortfeuerwehren der Gemeinde im Dauereinsatz waren. Besondere Schwerpunkte waren hierbei die „Heyersumer Straße“ in Nordstemmen, der Ortskern von Rössing sowie der Festplatz in Burgstemmen. Auch die Ortsfeuerwehr Heyersum wurde zur Unterstützung alarmiert. Nachdem die zahlreichen Einsätze durch die Ortswehren abgearbeitet waren, beruhigte sich auch die Wetterlage wieder. Die Situation in der Gemeinde Nordstemmen entspannte sich. Allerdings waren durch die Regenfälle die Flüsse stark angeschwollen, so dass nun neue Gefahr drohte. Am Donnerstagmittag wurde daher der zweite Gemeindezug alarmiert, um im Hildesheim am Hohnsensee einen Deich zu sichern, der bereits komplett durchgeweicht war und daher zu brechen drohte. Durch den unerbittlichen Einsatz aller Feuerwehkräfte, des THW, der DLRG und unzähligen Freiwilligen … weiterlesen.

„Zimmerbrand“ – Ausbildung Rauchgase

„Zimmerbrand“ – Ausbildung Rauchgase

Am Mittwoch, den 03.05.2017, fand bei der Feuerwehr Heyersum ein Ausbildungsabend zum Thema „Rauchgase“ statt. Dieser war vornehmlich für unsere Atemschutzgeräteträger gedacht, da diese bei einem Einsatz am ehesten mit dieser Problematik konfrontiert werden. Inhalt der Ausbildung war das Erkennen der verschiedenen Rauchgasphänomene während eines Zimmerbrand. Dazu haben wir uns ein Miniaturzimmer aus Holz gebaut, an dem man die einzelnen Stufen eines Feuers gut erkennen konnte. Nach einer kurzen theoretischen Einweisung wurde dann in dem „Zimmer“ ein kleines Feuer gelegt. Schnell konnte man erkennen, wie das anfangs kleine Feuer auf die anderen Zimmerteile übersprang. Zudem konnte man gut die Rauchentwicklung erkennen. Nachdem das Zimmer dann in „Vollbrand“ stand, wurde eine Holzwand mit einer kleinen „Türöffnung“ angeschraubt. Nun konnte man gut erkennen, wie sich im Deckenbereich heiße Rauchgase bildeten, die sich bei Zufuhr von Luft selbst entzünden und dabei eine große Gefahr für alle Einsatzkräfte darstellen. Dieser Versuch wurde dann mehrfach … weiterlesen.