Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Datum: 29. August 2015 
Alarmzeit: 5:35 Uhr 
Alarmierungsart: DME/Sirene 
Dauer: 30 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung  > Technische Hilfeleistung – Verkehrsunfall  (Fehlalarm) 
Einsatzort: L 480, Höhe Hügelgräber 
Einsatzleiter: Th. Reitz 
Mannschaftsstärke: 10 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen, Löschgruppenfahrzeug 8 
Weitere Kräfte: Notarzt, Ortsfeuerwehr Burgstemmen, Ortsfeuerwehr Groß Escherde, Ortsfeuerwehr Nordstemmen, Polizei, Rettungswagen 


Einsatzbericht:

Ein Verkehrsteilnehmer meldete einen PKW im Graben. Da er nicht sagen konnte, ob sich noch Personen im Fahrzeug befinden, ging die Leitstelle vom Schlimmsten aus und alarmierte die Feuerwehren Heyersum, Nordstemmen und Groß Escherde mit dem Alarmstichwort „VU mit eingeklemmter Person“.

 

Vor Ort wurde dann festgestellt, dass es sich um einen „alten“ Unfall handelte, bei dem in der Nacht lediglich ein Fahrzeug in den Graben gerutscht ist. Die Polizei hatte diesen Unfall auch bereits aufgenommen. Das Fahrzeug sollte dann im Laufe des Tages geborgen werden.

 

Es handelte sich daher um einen Fehlalarm, und alle Kräfte konnten wieder einrücken.